Das Heizen mit einem Strohkessel der Firma PASSAT
Wir besitzen eine Strohheizung vom Typ Passat HO-45 der Firma PASSAT aus Dänemark.
Installiert wurde sie 1981 und ist seit dem ohne Probleme "aktiv".

Technische Daten:
  • Heizfläche: 4,5 qm
  • Leistung: 38.000 Kcal/h
  • Brennkammerinhalt: 805 Liter
  • Gewicht: 410 Kg
  • Länge: 1710 mm
  • Breite: 1000 mm
  • Höhe: 1200 mm
  • Türöffnung: 850 mm = Brennkammerdurchmesser
Beschreibung:

Die Kapazität beträgt ca. 3 Strohballen (Größe gegeben durch die Strohpresse Welger AP41) pro Füllung. Von 1981 bis 1999 war ein 2000 Liter Wärmespeicher angeschlossen, der anschließend durch einen zweiten 2000 Liter Tank auf insgesamt 4000 Liter erweitert wurden.
Mit dem Strohkessel werden zwei Wohnungen (gesamt Fläche ca. 200 qm) beheizt und warmes Gebrauchswasser (380 Liter Solartank) für Dusche usw. erzeugt. Eine Ölheizung dient nur noch im Winter zum eventuellen Nachheizen über Nacht (Frostschutz gegen einfrierende Heizkörper). Sie wurde aber in den letzten Jahren nicht benötigt und kommt jetzt durch den zusätzlichen Tank nicht mehr zum Einsatz. Im Sommer, von ca. Mai bis August, beziehen wir unser warmes Gebrauchswasser aus einer Solarröhrenanlage mit ca. 4 qm Absorberfläche. In dieser Zeit ruht die Strohheizung und wird nur bei längerer Sonnenpause befeuert. Bei dem derzeitigen Heizölpreisen bereitet das Heizen mit dem Strohkessel natürlich besonders Freude.

www.kolkhorst.de © 2004 webart@korasi.de